Segel Deine Träume

Wir öffnen Euch die Tür zu einer Welt jenseits des Alltags. Abschalten, alles hinter sich lassen – ein Gefühl von Freiheit spüren – und gestärkt, ein klein wenig glücklicher wieder anlegen - das ist es, was wir Euch ermöglichen wollen. 

 

 

Worauf wir besonders stolz sind

Immer wieder bekommen wir die Rückmeldung, dass die entspannte, familiäre Atmosphäre das Besondere unserer Segelschule ist. Wir sind stolz auf unsere solide Ausbildung, aber besonders auch darauf, dass wir Euch die Möglichkeit bieten können, Eure Zeit in idyllischer Umgebung mit netten Leuten zu genießen.

Bei uns könnt Ihr Rang und Status ablegen und in legerer Kleidung wieder ganz Mensch sein. Abends könnt Ihr nach einem ereignisreichen Tag beim Klönschnack mit Euren Kurskollegen oder Freunden der Segelschule gemeinsam das Flens ploppen lassen, oder einfach auf dem Steg den Sonnenuntergang betrachten, und die Seele baumeln lassen. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, Euch an einem gemeinschaftlichen Kochen zu beteiligen. Das alles macht das Umfeld der Segelschule aus.

Weiterlesen: Worauf wir besonders stolz sind

 

Unser Ausbildungskonzept

Segeln lernt man nicht auf der Autobahn. Der gute Segler wird auf der Jolle geboren, und das immer nur bei Wind und Wetter. Glaubt Ihr den Werbesprüchen, dann kann schnell die Meinung entstehen, dass die Grundlagen zu unserem schönen Sport zu vernachlässigen sind. Aber mal ganz ehrlich, würdet Ihr mit den Kenntnissen eines Radfahrers gleich in die Formel 1 wechseln?

Sich Zeit nehmen, ist in unserer Welt voller Hektik etwas verloren gegangen. Geblieben sind aber die romantischen Vorstellungen, wie Kapitän Hornblower oder dem Roten Korsaren die Welt zu besegeln. Um diese Träume mit der Realität in Einklang zu bringen, hat die Segelschule Ralph Bennewitz Lernkonzepte entwickelt, die jeder Alters- und Wissensstufe gerecht werden.

Weiterlesen: Unser Ausbildungskonzept

 
 

Unsere Studentenkurse - Der Segelurlaub zu Studentenpreisen

Seit über 20 Jahren bieten wir in einem einmaligen Revier die Faszination des Natursports Segeln. Jedes Jahr kommen Unisportgruppen aus den verschiedensten Ecken Deutschlands, um bei uns Segeln zu lernen.

Schnell, sicher und sportlich bringen wir Euch das Erlebnis Segeln näher. Nach nur kurzer Tafeleinweisung geht es individuell betreut an Bord und aufs Wasser. Schon nach wenigen Stunden könnt Ihr so bereits eigenständig einige Manöver fahren, und noch in der ersten Woche mit uns die Geschwaderfahrt nach Fehmarn unternehmen. Fünf Seemeilen segeln wir über die freie Ostsee, um dort bei Fischbrötchen oder Kaffee und Kuchen die Mittagspause zu verbringen.

Dann steht der Wechsel auf die wendigeren aber auch kippligeren 2-Mann-Jollen an. Das heißt zunächst: Baden gehen, um beim Kentertraining das schnelle und sichere Wiederaufrichten der Jolle zu erlernen.

alles lesen...

Webcam

Aktuelles

  • Piratencamps 2016

    Termine:
    1. 24. Juli bis 30. Juli
    2. 31. Juli bis 06. August 
  • Gleitjollenkurs

    Gleitjollenkurs für Jugendliche!
    Termin: 24. Juli bis 30. Juli 2016 
  • Chinawerbung

    http://video.colorv.com/play/56558467?u=1eca85dffd8c72bbcbe77e94ee930868&c=2&from=groupmessage&isappinstalled=0 
  • Bericht Wochenendausbildung englisch!

    > http://no-frills-sailing.com/tack-gybe-tack-gybe-tack-gybe-man-over-board/

    http://no-frills-sailing.com/learning-how-to-sail/ 

Neu eingetroffen: Video der Segelausbildung des Unisports-Osnabrück bei Segelschule-Bennewitz

<anzeigen>

Video Unisport an der Segelschule

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Bild des Tages

00044_00019.jpg

Tagebucheintrag

Der erste Helgatag!

Tagebuch | Dienstag, 28 Juni 2016

Der Wettergott ist gnädig. Nach zweigeteilter Theorieeinweisung – Maddel im großen Raum, ich im Freisitz – gehen 10 Menhire auf die Reise. Bei mir an Bord: Thomas – Lehrer für Mathematik und Politik und Schläfer in meinem Büro - , der verträumte Julian, der manchmal schläfrige Lukas und der relativ wache Moritz. Wir gehen auf Langfahrt Richtung Dalben, Normalsegel, die in den Böen für die Schüler überraschende Krängung erzeugen. Der Wind ist wieder mit Drehern durchsetzt, daher schwierig, den Am-Wind-Kurs zu halten, endlich sind alle Boote wieder am Steg. Nachmittag – die Wetterlage ist unsicher – wir rüsten auf Sturmsegel um, geht es wieder gen Dalben. Ich zeige den Schülern die Gleichgewichtsübungen auf dem Vorschiff, die besonders dem Thomas gefallen. Wir beenden die Übungen mit dem An- und Ablegen. Gleichzeitig sollen meine drei Schüler das Vorsegel austauschen, weil der Wind schwächelt, eine etwas umständliche Arie mit Verwicklungen und –drehungen hebt ...

weiter lesen