31.08. Leichtwindwoche!

Am Sonntag herrscht noch einmal ein Bilderbuchtag, wer kann, nutzt den Wind. Ole liegt mit seiner kleinen Yacht am Steg. Unsere Schüler dagegen machen eine künstlerische Pause. Flutschfinger legt mit großem Besteck ab. Stanzerl und Tine lasern – Christian schaut rein, er will mit seinem Finn wieder anlanden. Dieter übernimmt die Ausbildung von Yogi und Lennart.

Am Montag kommen vier neue Grundschüler. Maddel übernimmt mit Moritz die Gleiter – die Javelin wird wieder aktiviert. Abends zeigt Johanna ihre Performance – Kopfstand auf dem Surfbrett, auch dann noch als Maddel sie mit dem Long-Boat schleppt. Der Wind bleibt eher schwach – gerade für die Gleiter nur eine geringe Ausbeute.

So bleibt es auch am Dienstag – da überkommt mich eine Erkältung. So krieche ich abends früh ins Bett – wann hatte ich meine letzte Sommergrippe? Das Ordnungsamt tritt auf den Plan: es gibt große Diskussionen. Die Stadt will keine Wohnwagen, -mobile und Camper dort stehen haben, außerdem darf seit Mittwoch nur noch rechts gegenüber der Segelschule geparkt werden. Die Stadt will ihre Grünflächen, die an meinem Zaun liegen frei haben. Ihr wisst, die von Brennesseln überwucherten Flächen, die Stanzerl und Cata mühsam bereinigt haben. Moritz kassiert den ersten Verwarnungszettel. Ich werde nicht umhin können, einige Stellplätze auf dem Gelände einzurichten. Dora und Asterix müssen im nächsten Jahr wieder ins Wasser, damit wir Platz bekommen. Ich bin voller Rotz und Schleim, doch der Rachen kratzt nicht mehr so, die erste Pfeife geht schon wieder.

So mache ich am Mittwoch leise Grundscheintheorie, segele dann bei Gesa und Johanna, bei Maria und Franz, schließlich bei Laura, Ann-Kristin und Tobias. Segeltheorie mit Yogi, mit Laura das gleiche Thema danach und: der Rückspleiß, den sich Malte auch mit anschaut. Dann wieder früh in die Koje, obwohl ich noch gerne unten bei den Leuten wäre. Mareike ist kurzfristig auf Besuch gekommen.

Der Mittwoch hängt im Nebel, statt der angesagten drei Windstärken spiegeln sich die Vögel im Wasser – wo ist der Schalter???

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292