22.08. Böiger Westwind!

Der Wind bleibt böig, doch die Möwen der Auffrischler halten sich tapfer. Am Steg gibt es zuweilen Konfusionen, den Menhiren gelingt es nicht, kurzräumig abzufallen. Die Großschot wird nicht ganz gelöst, die Steuerleute sitzen ihrer Pinne im Weg. Aufgrund der extremen Luvgierigkeit der Menhire, gelingt es nur, wenn das Großsegel ganz gefiert ist. Nebenbei suche ich noch Vorsegel für die 470iger. Ich werde fündig, wir  haben noch vier Stück in Reserve. Gleichzeitig habe ich noch eine Adresse in Kiel ausfindig gemacht, wo Segel verkauft werden ...

An einer Klampe hängt schon meine Kamera bereit, denn Stanzerl, Mareike und Stefan wollen sich den Böen stellen. Es ergibt ein paar schöne Aufnahmen. Stanzerl ist aber nach kurzer Zeit groggy, kann die Schoten kaum noch dichtholen. Als der Wind nachlässt, die Sonne durchkommt, gehen die Laser noch einmal heraus. Ab 17 Uhr ist Doppelkopf angesagt, mit Dennis, Stanzerl und Chrischi legen wir die Karten, bis die Hähnchen aus dem Ofen kommen. Unbedachter Weise wird Bratwanne mit den herrlich gebräunten Gockeln direkt auf den Tisch der Veganer gestellt. Erschrocken wechseln wir den Tisch, um uns dann den fleischlichen Genüssen hinzugeben. Beim Doko lösen uns Hobbit & Folker ab – die Koje ruft ...

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292