20.08. Studentenkurs

Lorenz und Jannis führen die Ausbildung in die Woche. Unterstützt von Nele, Laura, Jan werden die Schüler an das Segeln herangeführt. Dieter macht die Motorenausbildung. Am Freitag nimmt Volker die Prüfung bei einer Familiencrew ab: ein Junior- und drei Grundscheine sowie Teilnahmebestätigungen für zwei halbtägige Kinder.

Am Mittwoch kommt es noch einmal zu einer schönen Fehmarntour, begeistert kommen sie zurück. Die Segellehrerbesprechungen kommen gut an. Wir sind mit Hilfskräften gut bestückt – es gilt sie nur richtig zu führen. Probleme gibt es mit der Ordnung. Zuviele Dinge bleiben einfach liegen, zwingen Andere zu Aufräumarbeiten. Zweimal räume ich den Waschmaschinenraum rigoros leer. Die Wäscheständer werden ausgemustert, zu schnell ist der Raum vollgestellt, Übersicht nicht mehr möglich. Ich übe mich weiter im Wäsche aufhängen und abnehmen….Inzwischen hat sich herausgestellt, wer die schweren Eisenruderköpfe in den Conainer mit den gelben Säcken geworfen hat; und wer einen nassen Pulli über eine kalte Heizung in einem dunklen Raum wirft, wo weder Wind noch Sonne ihr Trockenwerk verrichten können.Nur zweimal in der Woche mache ich oben bei mir Theorie – Fragestunde/Begriffserklärungen und Zusammenhänge.  Abends sitzen wir mit Tine, Henning, Ronny und Stanzerl auf der Terrasse – eine anstrenged Diskussion über Privat- und Kassenpatienten läuft vom Stapel – ich nehme meine Hörhilfen ab!

Am Samstag fordert zickiger Südwest die Crews heraus. Als Schauspiel gibt es Scharen von Vögeln, die über dem Graswarder aufsteigen. Ich übernehme die Prüfungsvorbereitungen, korrigiere die Anleger ... es gibt ein Gewusel am Steg, da noch vier SBI-ler dazu gekommen sind. Nele ist mit einem Menhir unterwegs, auf dem ein Ehepaar einen eintägigen Auffrischungskurs machen will, sie äußern sich später sehr positiv über ihre Schiffsführung. Bei ihr mit an Bord – ein weiterer SBI-ler ... Dazu kommen einige Leihboote – so sind am Ende die Nerven der Prüflinge angespannt. Stanzeerl ist in Badelaune, hat sie schon am Vortag mit Tine zusammen die Wasseroberfläche bombardiert, so gibt sie Heute für Sabine und Lothar zunächst Einparkhilfe, bevor sie sich den Fluten hingibt.
Am Computer werden die Prüfungsbescheinigungen generiert, die Bootslisten vorbereitet. Abends gibt es heißen Stein mit Stanzerl, Moritz, Folker und Henning.

Am Sonntag hat sich die Windsituation etwas entspannt. Volker betreut den Übungskurs. Parallel laufen die Vorbereitungen für den Crewwechsel – die Schlafräume müssen vorbereitet werden. Mein Stanzerl läuft zur Höchstform auf, Daniela muss schnell arbeiten, Sanitärräume checken und säubern – ihre Tochter hilft. Die Prüfung läuft gut und schnell: Herr Cox und Ulli sind bis 15 Uhr fast durch.  Abschied von den Studenten, während ich mit Dieter bei einem kleinen Zaubertrank sitze. Dann treffen die Osnabrücker und Illmenauer ein – um 19 Uhr führen wir eine Hausbesprechung durch. Folker hat die Orga übernommen: zwei Wochen warten auf uns – die Jugend ist weg, jetzt haben die Alten wieder das Ruder in der Hand.

Segelschule Ralph Bennewitz | Kapitän-Nissen-Straße 3 | D-23774 Heiligenhafen | segelschule(at)bennewitz.de | Fon 04362 - 2244 | Fax 04362 - 5292