Prüfung und Laser bei schwächelndem Wind






Bei leichten Wind aus West/Südwest bleibt der Kurs konstant; Westboje – Optiinsel – Steg. Während die Prüflinge warten gehen zwei Laser auf Kurs: Petra und Dascha bekommen eine Einweisung, versuchen dann vor dem Steg ein Kentertraining. Dascha ist leider zu leicht, um die Jolle aufzurichten. Ein Bootsverleih legt ab. Gegen Mittag kommt Edith – unsere Prüferin -. Sie wird von einem Meer von Schnittchen empfangen. Da wir der Stetigkeit des Windes nicht trauen, beginnen wir mit der Segelpraxis – doch gerade jetzt schwächelt der Wind weiter, ärgert die Segler mit Drehern, Fastflaute. Da liegen die Nerven schon mal blank. Luvkrängung, back geschlagene Fock oder ein zu frühes Überholen derselben führen nicht zu Beruhigung. Ein Haarscharfmanöver entlang der Mole reizt auch meine Nerven....doch dann haben es alle geschafft, Motorboot und Theorie laufen gut über die Bühne. Erleichtert machen wir uns über Sekt und Schnittchen her. Am Abend wollen wir dann wieder grillen, jeder bringt seine eigenen Sachen mit. Tagsüber war auch Nadja mit ihrem Freund auf einem 470iger. Abends sind dann noch Flo, Josephine, Stephi und Jens dazugekommen. Mit dem Beamer schauen wir unseren Chinafilm mit Flo und mir als Open-Air auf der Leinwand an. Im Kommunalhafen liegen die Bauplattformen mit den Akerpfählen, die eine 30, die anderen fast 40 Meter lang auf einer Beite von fast 10 Metern. Davor liegt noch ein Trainingsschiff der DGzRS mit 22 Metern Länge. Bei meinen Walkingrunden baue ich zur Zeit auch immer einen Steg im Yachthafen mit ein. An Steg 4 liegen einige schöne Holzyachten, während an Steg 3 auch kleinere Yachten festgemacht sind. Am Samstag treffen Laura und Tanja noch ein – die Altvorderen versammeln sich. Niklas und Jan haben schon Gestern ihren ersten SUP-Verleih erlebt, vielleicht kommt Heute noch etwas hinzu…..Heute leiten sie einen Schnupperkurs mit fünf Leuten, der Wind hat etwas aufgefrischt und sich auf Nordwest eingependelt. Stanzerl, Petra, Stephi, Tobias und Josephine haben mit den Lasern die Bucht verlassen. Yuki und Kirsten verabschieden sich, nicht ohne den groben Plan für das Speed-Dating der Segelschule Heiligenhafen-Bennewitz zu hinterlassen. Geplant ist ein Grundkurs vom 15. bis 19. August, um so – nunmehr fachlich geeignet – den richtigen Partner zu angeln. Name: Love & Lee! Geplant sind mindestens 12, maximal 24 Personen, die Anmeldungen laufen ab jetzt!

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen