top of page

SEGELSCHULE  BENNEWITZ

Heiligenhafen an der Ostsee

Eine fast zu ruhige Woche!




Mit Peter führe ich das Wochenende durch, während Nikki mit zunächst sechs, dann drei Lasern arbeitet. Laura und Max sind am Samstag dabei. Am Montag stehen sechs SBI-ler vor mir. Nikki hat vier neue Schüler….Bei leichten Winden schaffen wir eine Grundlage, machen auch ein Kentertraining und Motorbooteinweisung. Ein Bleßhuhn hat sich auf der Möwe ein Nest gebaut….Doch Gestern: ein Ausflug zur Osttonne. Ich treffe auf eine Ketch, die unter Segel steht, aber den Ankerball noch gesetzt hat. Der Segellehrer in mir kann nicht ruhig bleiben, ich muss darauf hinweisen, woraufhin zwei ältere Herren gleich aktiv werden.  Am späten Nachmittag dringt Bum-Bum-Musik an meine Ohren. Ich versuche die Quelle zu erkunden und treffe auf Eva, die gleich mir auf zwei Jugendliche einspricht, damit sie ihre Machobox doch lieber in der Antarktis aufstellen sollen. Beim abendlichen Motortraining versagt die Steuerung – nun warte ich auf Bollo. Glücklicherweise kommt er am nächsten  Tag, das entsprechende Ersatzteil ist vorhanden. Wir können das Boot in der Prüfung einsetzen. Ein schöner Ostwind hat sich durchgesetzt, wir erleben den schönsten Segeltag der ganzen Woche. Abends sitzen Stanzerl, Ronny, Maddel und ich unten beim Essen. Am gleichen Tisch laufen plötzlich Schachspiele. Maddel und Ronny haben angefangen, dann kommen Moritz und Tacko – zwei Wandervögel, die zur Pfadfindergruppe gehören, die sich um „Whydah“ kümmern, ein Traditionssegler, der zur Zeit in der Werft von Holger liegt. Moritz erweist sich als schneller, guter Schachspieler – schlägt Tacko zwei Mal. Dann spielt Ronny. Flutschfinger kommt zurück – an Bord: Freunding, Leonie und Jonas, letzterer steigt gleich in die Schachliga ein…….

#segeln#sunset#heiligenhafen#sonnenuntergang#segeldeineträume #ducks

75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page