top of page

SEGELSCHULE  BENNEWITZ

Heiligenhafen an der Ostsee

Tag der Arbeit




Zwei Prüfungen in einer Woche. Schon am Donnerstag werden die SVH-Leute geprüft. Einer fällt in der Praxis durch, die Knoten waren ihm doch zu fremd. In der Theorie stranden einige in der Navigation. Meine Studentencrew ist am Freitag bereits um 1030 Uhr gefordert. In der Motorpraxis fällt ein Kandidat durch. Die Nervosität ist groß, der Prüfer ist zum ersten Mal bei uns. Neue, ungeahnte Fragen führen zu Fehlverhalten. Da lässt sich leider nix mehr machen, der Motorteil muss wiederholt werden. Das hat mich sehr getroffen. Am Samstag stehen zwei neue Schüler vor mir. Am Nachmittag machen wir einen Ausflug zur Osttonne in die noch moderate Welle. Mit an Bord Fred, der sich mit seinem Boot nicht raustraut. Dafür segelt er am Sonntag mit einem Freund, während wir einen weiteren Mitsegler, einen Ehemaligen, haben. Am Montag geht es wieder ins Motorboot. Maddel geht bis Sonntag auf Törn. Nikki beginnt, das Gelände vorzubereiten und sein Bett zu bauen. Am Dienstag haben wir das Segelprogramm samt Beidrehen absolviert. Am Mittwoch kommen nur zwei Leute zum Segellehrerkurs. Eine Absage wegen Gipsfuß, eine andere wegen Theater, einer kommt erst heute Abend. Ich kombiniere sie auf dem Menhir, weise sie ins Motorboot ein. Zwei weitere neue Sterne am Ausbildungshimmel habe ich glücklicherweise schon individuell vor einigen Tagen eingeführt. Heute füllt sich das Wasser: ein Menhirverleih, Thomas H. bringt seinen Menhir, Stefan, Jannis  und Stanzerl fliegen mit den Lasern übers Wasser, meine Truppe hat sich auf zwei Boote verteilt. Sonniges, windiges und doch frisches Wetter umgibt uns.

 

75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page